Aktuell

Arbeitskreis Christlicher Publizisten

109. Bundestagung des ACP am Samstag, 02.Februar 2019 in Kassel-Baunatal

 

Am Samstag, 02.02.2019, fand in Kassel-Baunatal die 109. Bundestagung des Arbeitskreises Christlicher Publizisten statt,

Die Veranstaltung wurde vor etwa 150 Tagungsteilnehmern von Marie Luise Prinzessin von Preußen mit einem besinnlichen Grußwort eröffnet.

Leitthema der Veranstaltung war:

 

 

 Jesus Christus - Hoffnung der Welt

 

Als Referenten sprach wieder eine Vielzahl von bekannten Persönlichkeiten, die verschiedenen Kirchen und Gemeinschaften angehören und andere zum öffentlichen Glauben ermutigen.

 

Als erster Redner sprach der ehemalige Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Herr Prof. Dr. Werner Münch (Buchautor von "Freiheit ohne Gott" - "Leben mit christlichen Werten") In seinem Vortrag rief er dazu auf, für Veränderungen zu beten: "Wir brauchen authentische Christen - Menschen die im Glauben fest verwurzelt sind."

Ähnlich äußerte sich auch der zweite Redner, der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr und Ehrenpräsident der Johanniter Unfallhilfe, Herr Hans-Peter Kirchbach. Er zitierte einen Bibelvers (Jesaja 29,7) "Sucht der Stadt Bestes" und sagte "Christen sind auf dem Spielfeld und nicht auf der Zuschauertribüne".

Als dritter Redner sprach der ehemalige Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (1987 - 2017) Herr Josef Kraus, über das Thema "Bildung in Deutschland. Herr Kraus ist Autor der Bücher "Helikopter-Eltern" - "Ist die Bildung noch zu retten?" - "Bildung geht nur mit Anstrengung".

 

Nach der Mittagspause wurde die Reihe der Vorträge von den Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Patrick Sensberg, Herrn Hans-Jürgen Irmer und dem ehemaligen Staatssekretär Manfred Carstens fortgesetzt.

Dann erfolgte eine Respektzuweisung an den Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann, der sich seit Jahren für eine angemessene Publizierung von biblischen Denk- und Handlungsweisen in seinem Umfeld engagiert und dadurch auch andere zum öffentlichen Bekenntnis ihres Glaubens ermutigt.

Die Vorträge wurden vom bekennenden Christen (u. a. auch Initiator des "Kongress für Führungskräfte") Herrn Prof. Dr. Jörg Knoblauch, dem Bundestagsabgeordneten Albrecht Glaser, sowie von Frau Karin Heepen ( Regionalleiterin des Wächterrufes "Gebetsnetz für Deutschland") fortgesetzt.

 

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten zwei Mitarbeiter der Vereinigung "Christen im Beruf".

Herr Prof. Dr. Christian Müller und und Frau Dr. med. Ute Horn schilderten ergreifend und eindrucksvoll was der lebendige Glaube an Jesus Christus im persönlichen Leben bewirkt.

 

Obwohl die Veranstaltung bereits schon offiziell beendet war, ließ es sich der Generalbischof der Koptisch Orth. Kirche, Herr Anba Damian nicht nehmen, noch perönlich zum Veranstaltungsort zu kommen.

 

Mit dieser Veranstaltung wechselte auch der Vorsitz des ACP e.V.

Der Gründer des Vereins, Herr Heinz Matthias, der den ACP e.V. 1971 gegründet hatte, übergab den Vorsitz an Herrn Friedrich Wolf ab. Am Kurs des ACP wird sich nichts ändern, Herr Matthias wird sich auch weiterhin um die Zeitschrift und um die Vorbereitungen der Konferenzen kümmern.

 

Respektzuweisung des ACP e.V. an den Bundestagsabgeordneten  Martin Hohmann

108. Bundestagung des ACP am Samstag, 03.Februar 2018 im Festsaal des Hotels Baunatal


Wieder mit großem Interesse wurde die 108. Bundestagung des ACP e.V. in Kassel-Baunatal durchgeführt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung verlieh der ACP dem ehemaligen Ministerpräsidenten von Schleswig Holstein, Herrn  Björn Engholm, eine Respektzuweisung.

Auf der Gästeliste waren wieder zahlreiche Vertreter der verschiedensten Konfessionen / Kirchen wie auch Personen aus dem öffentlichen Leben vertreten.

Hier eine Aneinanderreihung von Personen, die als Gäste oder Referenten an dieser Tagung teilnahmen, die unter dem Leitspruch „JESUS CHRISTUS die Hoffnung der Welt“ stand. Diese Aufzählung ist nicht vollständig.


Bischof Anba Damian (Bischof der Diözese der koptisch-orthodoxen Kirche in Nord-Deutschland)


Arben Mulaj (Rechtsabwalt)


Bischof Gerhard Meyer( Bischof der deutschen Diözese der aus dem Anglikanismus stammenden Reformierten Episkopalkirche)


Mark Ehrenfried (Pianist)


Bischof Diethardt Roth (ist ein emeritierter Bischof der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche)


Michael Sauer (ist ein ehemaliger deutscher Dreispringer und Journalist, u. a. Sendeleiter des ZDF)


Paul Wilhelm Prinz von Preußen


Daniel Schott (ist leidenschaftlicher Evangelist und Leiter des Global Evangelistic Network e. V.)


Dietmar Vettermann (ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Zwickau. Er war CDU-Mitglied, ist aber Ende Januar 2008 aus der Partei ausgetreten - aus Protest gegen den Verlust der Kreisfreiheit Zwickaus im Rahmen der sächsischen Kreisreform)


Erwin Chudaska  (Dipl Ing. bei der Lufthansa)


Andreas Schreiber (Präsident der Vereinigung von Christen im Beruf)


Manfred Carstens ( ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1989 bis 1993 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, von 1993 bis 1997 beim Bundesminister für Verkehr und von 1997 bis 1998 beim Bundesminister des Innern.)


Garry Klein (Leiter des Glaubenszentrums und der Bibelschule in Bad Gandersheim)


Karin Heepen (ist eine Diplom-Bauingenieurin und Politikerin aus Erfurt. Die Partei Bündnis C – Christen für Deutschland  wählten Katrin Heepen neben Ole Steffes zur/m Bundesvorsitzenden der neuen Partei)


Björn Engholm (ist ein deutscher Politiker (SPD). Engholm war von 1981 bis 1982 Bundesminister für Bildung und Wissenschaft, 1982 auch Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. In der Zeit von 1988 bis 1993 amtierte er als Ministerpräsident des Landes Schleswig Holstein


Philip Kiril Prinz von Preußen


Manfred Richter ( Move Church ehemals Christliches Zentrum Wiesbaden)


Maria Luise Anna Philippa Julie Margarethe Elisabeth Prinzessin von Preußen








108. Bundestagung des ACP am Samstag, 03.Februar 2018 im Festsaal des Hotels Baunatal


- Impressionen / Eindrücke -



Bundestagung des ACP am 3.2.2018, 11-19:00Uhr in Kassel-Baunatal


Hier im Telegramstil und nicht abschließend einige Auszüge


Paul Wilhelm Prinz von Preußen begrüßt alle Teilnehmer der 108. Bundestagung.

















Brunhilde Rusch liest aus dem Buch von Heinz Matthias eine beispielhafte Begebenheit.




Heinz Matthias lobt das Verhalten von General von Ziethen, der seinen Glauben gegenüber dem Alten Fritz verteidigte.


Die Respektzuweisung erfolgt im Namen des ACP an Ministerpräsident a.D. Björn Engholm.   In einer kurzen Ansprache bedankt er sich. Immer war und ist es sein Ziel den Gottesbezug in die Verfassung Schleswig-Holsteins zu schreiben. Jungen Leuten sollte man Mut machen den Glauben positiv aufzunehmen. In gemeinsamen Gottesdiensten wird immer an die Zerstörung Coventrys und Lübeck im 2. Weltkrieg gedacht. Ihm liegt eine Nachfolge in Bescheidenheit, jedoch mit voller Tätigkeit am Herzen.  14 Mio.  gute Taten in einem Jahr wären möglich, wenn  jeder in der Woche 3 gute Taten verüben würde. Verlange nichts von anderen, das du selbst tun kannst! (vgl. Mt. 7,12)






















Maria Luise Prinzessin von Preußen ist dankbar in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen zu sein. Sie ist in der SMD Potsdam aktiv. Wichtig ist den Glauben begeistert zu erzählen. Ein Licht dieser Königsbotschaft Jesu soll leuchten. Ps. 34,8


Marc Ehrenfried: In Gibraltar verheiratet. Mit 8-9 Jahren bekam er ein Neues Testament von Heinz Matthias geschenkt und hat zum Glauben gefunden. Das wichtigste ist, dass Jesus von den Toten auferstanden ist. Das Leben ist ein Wunder wie auch die Musik (man kann sie schlecht beschreiben).


Peter Rohde, Richter: Das Wissen verdoppelt sich alle zwei Jahre. Es gilt auch die Weisheit von den Vorfahren zu lernen. Paulus: Die Welt hat die Weisheit  Gottes nicht erkannt. (Kol. 2,3; Spr. 1,1). Die Weisheit erfahren wir aus der Beziehung zu Gott und Jesus Christus. Problematisch ist die zunehmende Säkularisierung. Kol. 2,8 Gottes Wort soll nicht verwässert werden. Gottesfurcht, also Ehrfurcht vor Gott, prägten die Schulgründungen Luthers und Melanchthons. Dieses biblisch-christliche Menschenbild wird z. B. In der Immanuel-Schule in Bückeburg/Rinteln, einer Privatschule gelehrt, die Richter Rohde fördert und unterstützt. Vgl. Eph.4,26; Spr. 19,11. Da wir selbst nicht perfekt sind, können Verfehlungen von anderen auch übersehen werden. Die Vergebung ist wichtig. Es gibt die sichtbare und die unsichtbare Welt Gottes. Gebet, Fasten und Glauben sind wichtige Säulen der Gotteserkenntnis. Jesus Christus ist Anker, Licht, Fels, Burg und Turm. Er nimmt uns unter seine Fittiche jak. 1,5.


Der anglikanische Bischof Gerhard Meyer stellt seine Gemeinden in Deutschland vor. Es sind lutherische und reformierte Elemente zu erkennen. Das Gebetbuch stammt aus dem Jahr 1549 und enthält den Psalter in lutherischer Fassung. Die „lex credendi“ und „lex orandi“ gehören zusammen. Gott, die Bibel und die vier ökumenischen Konzilen sind höchste Autoritäten. Die Düsseldorfer Christ-Church ist auch Mitglied des ACK..  Der deutsche Bischofssitz liegt in der kleinsten Stadt Hessens in Schwarzenborn. Interessant ist der Katechismus neu übersetzt in deutscher Sprache.


Alexander Schott vom Global Evangelistic Network berichtet von Spontanheilungen bei einer Evangelisation in Pakistan. Wie schon in der Apostelgeschichte gibt es auch heute Wunder und Heilungen. Wir haben einen real erfahrbaren Gott. 1. Kor. 2,4 spricht von der Dynamis, der wirksamen Kraft Gottes. Wie brauchen uns des Evangeliums nicht zu schämen. Paulus schreibt an die Thessalonicher, dass die Menschen in der letzten Zeit arrogant sind. Dies trifft auf heute zu.


Hans-Jürgen-Irmer, CDU-Mitglied im Innenausschuss: Unsere Gesellschaft steht zu wenig hinter dem Christentum. Letztlich zahlt sich Geradlinigkeit aus. Wegen seiner Haltung zum Islamuntersicht in Hessen verzichtete er auf seine Karriere. Er wendet sich gegen die Einseitigkeit. Die drohende Islamisierung und die Christenverfolgungen besonders im Islam werden zu wenig benannt. Kauder ist dagegen eine Lichtgestalt. Es gibt 547 islamische Staaten, die sich aber viel zu wenig um ihre Glaubensbrüder kümmern. Wir müssen die Spreu vom Weizen trennen. 15 Mio. Afrikaner warten auf eine Einwanderung nach Europa. Angriffe auf Polizeibeamte werden zukünftig härter bestraft. Der Datenschutz ist oft wie ein Täterschutz.




Eindrücke von der 107. Bundestagung am 04. Februar 2017 in Kassel Baunatal-Altenritte

Die Referenten

Bischof Anba Damian,

Diözesanbischof der Diözese der koptisch-orthodoxen Kirche in Nord-Deutschland

Helmut Matthies

evangelikaler Journalist und Leiter der Evangelischen Nachrichtenagentur idea

Peter Rohde

Richter am Landgericht, stellv. Vorsitzender des ACP und Ältester der efG Bückeburg

Gerry Klein

Leiter des Glaubenszentrum Bad Gandersheim e.V.

Das Glaubenszentrum e.V. in Bad Gandersheim ist ein konfessionsübergreifendes Glaubenswerk. Dieses Werk für Christen verschiedener gemeindlicher Ausrichtungen ist in erster Linie eine Bibelschule, aber auch ein Gebets- und Konferenzzentrum sowie eine Missionsbasis für internationale Hilfsprojekte.

Manfred Carstens

Er war von 1989 bis 1993 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, von 1993 bis 1997 beim Bundesminister für Verkehr und von 1997 bis 1998 beim Bundesminister des Innern.

Dr. Ulrich Freiherr von Schnurbein

Präsident der Vereinigung von "Christen im Beruf"

Ewald Frank

Gründer und Leiter der pfingstlerischen Gemeinschaft Freie Volksmission in Krefeld.

Paul Wilhelm Prinz von Preußen

Student der Wirtschaftswissenschaften

Philip Kiril Prinz von Preußen

Pfarrer

Mathias von Gersdorff

Er leitet das deutsche Büro der Gesellschaft zum Schutz von Tradition, Familie und Privateigentum TFP

Koordinator der Deutschen Vereinigung für eine christliche Kultur (DVCK)

Leiter dere Aktionen „Kinder in Gefahr“ (KiG) und „SOS Leben“

Ole Steffes

Bundesvorsitzender der Partei Bündnis C (ehemals PBC)

Daniel Hoster

ehemals Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Bank, jetzt

Leiter des Bereichs strategische Kunden bei der BHF-Bank


Gerhard Meyer

Bischof der deutschen Diözese der aus dem Anglikanismus stammenden Reformierten Episkopalkirche.

Heinrich Walde

Direktor, FORUM Brüssel der WYA

Die World Youth Alliance (WYA) wurde 1999 bei den Vereinten Nationen von Anna Halpine gegründet. Heute zieht WYA weiterhin junge Menschen an, die die Würde der Person verteidigen wollen.

Brunhilde Rusch

Mitglied des juristischen Vorstands des ACP e.V. ,

Buchautorin und Verfasserin christlicher Gedichte

Heike Kluge

Mitarbeiterin des Global Evangelistic Network e. V.

Andreas Späth

Vorsitzender der Kirchlichen Sammlung um Bibel und Bekenntnis in Bayern.

Jens Goebel

ist ein deutscher Mathematiker und Politiker (DSU/CDU). Er war von 2004 bis 2008 Kultusminister des Freistaates Thüringen.